Die Krankheit zum Tode by Soren Kierkegaard

By Soren Kierkegaard

This publication Is In German.

Show description

Read or Download Die Krankheit zum Tode PDF

Best religion & spirituality books

Atheist Universe

Transparent, concise, and persuasive, Atheist Universe info precisely why God is not sensible to provide an explanation for the universe and life's variety, association, and wonder. the writer completely rebuts each argument that says to ''prove'' God's life — arguments according to good judgment, logic, philosophy, ethics, heritage and technological know-how.

Russia and Iran 1780 - 1828

Ebook via Atkin, Muriel

The Role of Religion in Eastern Europe Today

​While faith was once expelled from the general public area in the course of Communist instances and have become a mystery type of “inner emigration”, it entered the empty public house back in Post-Communist instances. Public curiosity in spiritual matters and the general public status of faith have dramatically elevated. The booklet “Under development.

The universal mysteries

Common Mysteries is an engaging, and in such a lot methods, a special e-book. It offers the solutions to many fascinating questions about the beginning and the character of the universe, in addition to the aim of people. it truly is an amazing learn for contemplative minds looking to comprehend the medical foundation of spirituality in a finished and concise means.

Extra resources for Die Krankheit zum Tode

Sample text

Dergl. sittlich streng urteilte. Für Selbstmord fehlte ihm der Gesichtspunkt, ihm fehlte das Gottesverhältnis und das Selbst. Nein, heidnisch gedacht ist der Selbstmord etwas Gleichgültiges, etwas, was jeder tun kann, wie es ihm beliebt, weil es niemand etwas angeht. Sollte vom Standpunkt des Heidentums vor Selbstmord gewarnt werden, so müßte es auf dem weiten Umwege geschehen, daß man zeigte, es werde dadurch das Pflichtverhältnis gegen andere Menschen gebrochen. Die Pointe beim Selbstmord, daß er gerade ein Verbrechen gegen Gott ist, entgeht dem Heiden ganz.

Die Verzweiflung, die weiß, daß sie Verzweiflung ist, wo man sich also bewußt ist, ein Selbst und damit doch etwas Ewiges zu haben, und nun entweder verzweifelt nicht man selbst sein oder verzweifelt man selbst sein will Hier muß natürlich unterschieden werden, ob der, der von seiner Verzweiflung weiß, die wahre Vorstellung von Verzweiflung hat. So kann einer nach der Vorstellung, die er hat, sich mit Recht verzweifelt nennen, er kann auch darin recht haben, daß er verzweifelt ist, und doch ist damit noch nicht gesagt, daß er die wahre Vorstellung von Verzweiflung hat; es ist möglich, daß man, wenn man sein Leben unter dieser wahren Vorstellung von Verzweiflung betrachtet, sagen muß: du bist im Grunde noch viel mehr verzweifelt, als du meinst, die Verzweiflung steckt noch viel tiefer.

Der BegriffAngst von Vigilius Haufniensis), die Angst der Geistlosigkeit erkennt man gerade an der geistlosen Sicherheit. Aber die Angst liegt gleichwohl zugrunde, so liegt auch die Verzweiflung zugrunde, und wenn die Bezauberung des Sinnenbetruges aufhört, wenn das Dasein zu wanken beginnt, so zeigt sich auch die Verzweiflung sogleich als die, die zugrunde lag. Der Verzweifelte, der von seiner Verzweiflung nichts weiß, ist mit dem verglichen, der sich ihrer bewußt ist, nur um ein Negatives weiter weg von der Wahrheit und Rettung.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 22 votes